Sie sind hier: Startseite > schrittezudir-Methode

Herzensarbeit

HERZENSARBEIT (Kurzbeschrieb)

In der Herzensarbeit geht es darum, positive wie negative Gefühle bewusst zu fühlen und zu integrieren, anstatt sie entweder zu verdrängen oder von ihnen überflutet zu werden. Alle Gefühle dürfen sein und bekommen einen Platz in unserem Herzen (Wesenskern). So belasten sie unseren Körper nicht mehr mit Verspannungen und Krankheiten, sondern führen uns zu Frieden, Stille und Gelassenheit.

Text von www.herzensarbeit.ch (Anne-Katrin Koch)

(Langbeschrieb)

Herzensarbeit nach SAFI NIDIAYE ist ein aus der ZEN-Meditation entwickelter Weg der Wahrnehmung und Bewusstheit, der es ermöglicht, unbewusste Gefühle unter Einbeziehung des Atems achtsam im eigenen Körper aufzuspüren, wahrzunehmen, bewusst zu fühlen und sein Herz dafür zu öffnen.

Es geht darum, sich aus der Identifikation der eigenen Gedanken und Gefühle zu lösen.

Eigene Gedanken und Gefühle werden eben als Gedanken und Gefühle erkannt und nicht länger für Tatsachen gehalten – selbst wenn diese auf aktuellen Tatsachen beruhen.

Durch bewusstes Wahrnehmen der eigenen Emotionen und auch Sehnsüchte im eigenen Körper und dem Herz-Öffnen wird ein innerer Prozess in Gang gesetzt, der oftmals in neue innere Erkenntnisse mündet.

Eingefahrene Muster und innere Zwänge können sich nun lösen und Lebenssituationen in einem umfassenderen Kontext gesehen werden. Dadurch erschließt sich oftmals ein größerer Handlungsspielraum und neue, vorher nicht gesehene Lösungsmöglichkeiten können sich offenbaren.

Das Schöne an der KH ist, dass jedes Gefühl – ob positiv oder negativ – willkommen ist und dass z. B. auch bislang unerwünschte Gefühle wie innere Widerstände, Angst, Trotz, Wut, Hass usw. – da sein dürfen und Würdigung erfahren. Und dass dieser Prozess des "Herz-Öffnens" willentlich in Gang gesetzt werden kann.

Mit der Herzensarbeit brauchen Sie sich und Ihr Leben nicht zu verändern. Bei immer wiederkehrender Anwendung der Körperzentrierten Herzensarbeit WIRD SICH Ihr Leben zum POSITIVEN HIN verändern.

Text von www.herzensarbeit.de ( Maria Schmid)


Suchen nach

Allgemein